Mittwoch, 6. April 2011

Galettes aux pommes et à la mangue




Letztes Wochenende war ja wunderbar herrliches Wetter zum Geniessen! Da ich mir vor kurzem eine neues Outdoor-Sofa für unseren Balkon gekauft habe, wollte ich den Sonntag gemütlich dort draussen auf dem Balkon verbringen und einfach nur das schöne Wetter auf mich wirken lassen. Eine gute Freundin kam am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen vorbei und da ich bei warmen Temperaturen leichte, fruchtige Süssigkeiten bevorzuge, entschied ich mich für Galettes mit Apfel und Mango. Den Teig hatte ich bereits am Tag zuvor zubereitet und kalt gestellt, so musste er nur noch ausgewallt und befüllt werden. Und für dieses leckere Gebäck braucht man noch nicht mal eine Form, ein Backblech reicht. Und in kurzer Zeit hat man ein wunderbar leichtes, fruchtiges Desserts mit einer ausgewogenen Mischung zwischen süss und sauer - perfekt für einen sonnigen Sonntagnachmittag mit guten Freunden..


Solche Galettes kann man mit beliebigen Sorten von Früchten zubereiten. Ich freue mich beispielsweise jetzt schon darauf sie mit Aprikosen und Nektarinen zu befüllen. Darauf muss ich jetzt allerdings noch ein Weilchen warten, aber der Sommer kommt bestimmt und bei der aktuellen Wetterlage wächst die Vorfreude mit jedem Tag.




Galettes mit Apfel und Mango
reicht für 4 Galettes

Zutaten:

für den Haselnuss-Sandteig
  • 140g Halbweissmehl
  • 30g gemahlene Haselnüsse
  • 30g feiner Zucker
  • 5g Vanillezucker
  • 2g Salz
  • 115g Butter, weich
  • 1 Ei
für die Füllung
  • 4 Äpfel
  • 1 Mango
  • 1 EL Maisstärke
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1-2 EL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt


Zubereitung:
Für den Teig Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Hügelförmig auf der Arbeitsfläche aufhäufen und in die Mitte eine Mulde drücken. Den Butter in Würfel schneiden und zusammen mit dem Ei in die Mulde geben. Zuerst die Butter mit dem Ei verkneten und die Masse dann zügig unter das Mehl arbeiten und zu einer Teigkugel zusammenfügen. Diese flach drücken und in Klarsichtfolie gewickelt im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen.



Teig vierteln und die einzelnen Stücke möglichst rund auswallen. Für die Füllung die Äpfel und die Mango in Stück schneiden. Mit Vanillezucker, Zimt, Zitronensaft und Maisstärke mischen.  Die Früchte in der Mitte des Teigs aufhäufen und dabei einen Rand von 2-3 Zentimetern frei lassen. Diesen dann zum Schluss hochklappen und nach innen falten. Leicht fest drücken. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C circa 30 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und vor der Servieren mit Puderzucker bestäuben.



Recipe in english

Galettes with apple and mango
for 4 Galettes

ingredients:

for the hazelnut dough
  • 140g flour
  • 30g grounded haselnuts
  • 30g sugar
  • 5g vanilla sugar
  • 2g salt
  • 115g butter, soft
  • 1 egg
for the filling
  • 4 appel
  • 1 mango
  • 1 tbs corn starch
  • juice of half a lemon
  • 1-2 tbs vanilla sugar
  • 1 tsp cinnamon

directions:
For the dough combine flour, almonds, sugar, vanilla sugar and salt. Make a well in the middle. Put the egg and the butter in pieces into the well, mix it and work it in to the flour mix until the mixture resembles coarse crumbs. Mix just until it forms a ball (do not over mix or the pastry will be hard when baked). Flatten the dough into a disk, cover with plastic wrap, and refrigerate for at least 1 hour (you can even prepare the dough one day before).



Cut the pastry in 4 pieces and roll them out. For the filling cut the apple and the mango into pieces and mix them with lemon juice, corn starch, sugar and cinnamon.
Place the fruits in the middle of the dough by leaving a border of 2-3 centimeters. Carefully fold up the edges, pressing and folding the edges in a pleasing pattern. Bake the galettes in the preheated oven at 180°C for about 30 minutes until golden brown. Let them cool and dredge them with icing sugar.

Kommentare:

  1. Ich finde diese umgeklappten Ränder sehen ja immer ganz entzückend aus. Und ein Outdoor-Sofa möchte ich jetzt auch, bitte! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. LECKER, liebe Marina.
    Danke fürs Rezept :-)

    Sonnige Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen