Donnerstag, 28. Oktober 2010

Panna cotta au chocolat



Die italienische Süssspeise Panna cotta ist euch sicher allen bekannt. Heute habe ich dieses Dessert zubereitet - aber nicht mit Vanille, sondern mit Schokolade. Die Zubereitung geht ganz schnell. Danach muss das Panna cotta zum fest werden allerdings mindestens drei Stunden im Kühlschrank ruhen. Man kann es deshalb auch gut am Vortag zubereiten.

(Entschuldigt die schlechten Bilder, aber ich hatte leider kein Tageslicht mehr..)

You'll find an english version of the recipe on the following page (link below)




Schokoladen Panna Cotta
für 2 Personen

Zutaten:
  • 50g dunkle Schokolade
  • 1dl Milch
  • 1,5dl Rahm
  • 1/3TL AgarAgar
  • 2TL Puderzucker

Zubereitung:
Das AgarAgar-Pulver und Puderzucker in einer kleinen Pfanne mit der Milch und dem Rahm verrühren. Die Schokolade in Stücke brechen und zugeben. Langsam aufkochen, 2-3 Minuten kochen lassen. Leicht abkühlen lassen (nicht zu lange!), in Weingläser füllen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.




Recipe in english

Chocolate Panna Cotta
for 2 people

ingredients:
  • 50g dark chocolate
  • 1dl milk
  • 1,5dl cream
  • 1/3tsp AgarAgar
  • 2tsp icing sugar

directions:

Stir the AgarAgar and the icing sugar with milk and cream in a pan. Break the chocolate into pieces and add. Let it boil up slowly and cook it for about 2 or 3 minutes. Let it cool down a little (not too long!) and fill it into wine glasses. Put it into the fridge for at least 3 hours.

Kommentare:

  1. *_* sieht das lecker aus!
    Und laut der Rezeptangabe braucht's nicht mal viel dafür. Ich werde das wohl nach machen müssen. =)
    Schöne Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, man braucht wirklich nicht viel dafür. Dieses Panna Cotta besteht hauptsächlich aus Schokolade, Rahm und Milch :)

    AntwortenLöschen
  3. Mhm das sieht aber lecker aus. Und es besteht hauptsächlich wirklich nur aus Schoko, Rahm und Milch? Wow, hätte ich mir nicht gedacht. Danke für den Tipp!!

    AntwortenLöschen
  4. Lecker sieht das! Kann man erfahrungsgemäß doch immer verdrücken! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Diese Nachspeise kommt erstens gut an und kann als Dessert zu jedem Menü gemacht werden.

    AntwortenLöschen