Sonntag, 12. August 2012

Gâteaux aux baies de saison


In meinem kleinen Garten wachsen Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren und einige Brombeeren, die vom Nachbarn über den Zaun wachsen. Leider bin ich nicht die einzige der die Beeren hervorragend schmecken und so wird ein Teil der kleinen Delikatessen immer wieder von Vögeln und anderen Gartenbewohnern verzehrt, bevor ich sie ernten konnte. Und so reichen diese Beeren von der Menge her leider nicht für einen ganzen Beerenkuchen aus, aber zumindest für einen Teil davon. Beim Kuchen heute sind die eigenen Beeren für die Dekoration zuständig. Unter der Vanillecrème mit Vanille aus Madagaskar verstecken sich weitere Erdbeeren, Himbeeren und ein paar Brombeeren. Dieser fruchtige Kuchen ist ideal für einen Sommertag wie heute und deshalb wurde dieses Exemplar auch gleich draussen an der Sonne in der Flussbadi genossen.



Die frischen Beeren liegen auf einem Joghurtbiskuitboden und werden von einer selbst gemachten Vanillecrème bedeckt. Dieser Kuchen kann gut bereits am Vorabend zubereitet werden. Falls er frisch gemacht wird, sollte man ihn vor dem Genuss mindestens eine Stunde kühl stellen.




You'll find an english version of the recipe on the following page (link below)
Beerenkuchen
für einen kleinen Kuchen (ca. 20 cm Durchmesser)

Zutaten:
  • 300g gemischte Beeren
für den Boden:
  • 1 Ei
  • 60g brauner Rohrzucker
  • 40ml Olivenöl
  • 110g Joghurt, nature
  • 80g Halbweissmehl
  • 1TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
für die Vanillecrème:
  • 5dl Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 3 gestr. EL Maisstärke
  • 1 Ei
  • 3 EL Zucker

Zubereitung:
Für den Boden Ei, Zucker, Oliven und Joghurt schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Salz mischen, zugeben und vermischen. Die Masse in die eingefettete Obstkuchenform füllen und im Ofen bei 180°C circa 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Crème 4.5dl Milch mit der Vanilleschote erhitzen. In einer Schüssel Maisstärke und 0.5dl Milch verrühren. Das Ei und den Zucker zugeben und gut verquirlen. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Mischung aus der Schüssel langsam in die heisse Milch einlaufen lassen. Die Pfanne zurück auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren zu einer Crème kochen. Leicht abkühlen lassen.

Die Beeren auf dem Biskuitboden verteilen, die Crème darüber geben und einige Beeren zur Dekoration auf der Crème arrangieren. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.



Recipe in english

Cake with berries
yields 1 small cakes (approx. 20cm diameter)

ingredients:
  • 300g mixed berries
for the sponge cake:
  • 1 egg
  • 60g brown sugar
  • 40ml olive oil
  • 110g yoghurt, nature
  • 80g flour
  • 1tsp baking powder
  • 1 pinch of salt
for the vanilla cream:
  • 5dl milk
  • 1 vanilla pod
  • 3 level tbs mais starch
  • 1 egg
  • 3 tbs sugar

directions:
For the sponge cake mix egg, sugar, olive oil and yoghurt until fluffy. Combine flour, baking poweder and salt, add and mix. Pour the mixture into the greased baking pan and bake it in the oven at 180°C for about 20 minutes until golden brown. Leave to cool on a cooling rack.


For the vanilla cream heat 4.5dl milk together with the vanilla pod. In a bowl mix mais starch and 0.5dl milk. Add the egg and sugar and mix again. Remove the pan from the stove and pour the mixture from the bowl slowly into the hot milk. Put the pan back onto the stove and let it cook to cream stirring constantly. Let it cool a little.


Distribute the berries on the sponge cake base, pour the cream over the berries and put some berries on top of the cream for decoration. Let the cake cool for at least 1 hour.

Kommentare:

  1. ...das schaut sehr sehr lecker aus.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Hey hallo!
    Jetzt hab ich deinen Beitrag auch bei den Hostelbooker gesehen und musste nochmal nachschauen, ob es den der gleiche Chocolat-bleu Blog ist, den ich auch kenne. ^_^
    Ich finde die Brötchen aus Madagaskar sehen einfach nur lecker aus (wie auch dein Beerentörtchen *mjaaam*).

    Liebe Grüße die Dulce de Leche Brownie mampfende
    Christina

    AntwortenLöschen