Sonntag, 20. Februar 2011

Petits gâteaux au yaourt et semoule avec framboises



Die frühlingshaften Temperaturen sind wieder gefallen, es regnet und ist grau. Also ein perfekter Tag zum Backen, um das ungemütliche Wetter vor dem Fenster zu verdrängen. Und was liegt beim Träumen von Sommer und Sonne näher, als sich ein Stückchen davon herbeizuzaubern, indem man Sommerfrüchte oder Beeren verarbeitet. Denn diese sind voll von Sonne und wärme - auch wenn sie zur Zeit leider noch aus dem Tiefkühler kommen und nicht frisch vom Strauch oder Baum gepflückt werden können. Und wie meine regelmässigen Leser ja bereits wissen, zählt die Himbeere zu meinem absoluten Favoriten und so habe ich im Winter auch immer ein paar gefrorene Exemplare in meinem Gefrierfach bereit. Heute habe ich einen glutenfreien Biskuitteig mit Hirsegriess und Joghurt kreiert, dem ich Himbeeren beigefügt habe. Man kann aber natürlich auch beliebige andere Früchte und Beeren verwenden, je nach dem was man gerade zur Hand hat.



You'll find an english version of the recipe on the following page (link below)


Mini Joghurt-Griess-Küchlein mit Himbeeren
ergibt ca. 12 Küchlein

Zutaten:
  • 2 Eier
  • 50g Butter
  • 60g brauner Zucker
  • 20g Vanillezucker
  • 200g Joghurt, nature
  • 40g Teffmehl*
  • 10g Maisstärke
  • 150g Hirsegriess
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100-150g Himbeeren
*Teff-Mehl enthält mehr Kalzium, Eisen Zink und Kalium als jedes andere Getreidekorn und ist somit eine gute Alternative zu herkömmlichem Mehl


Zubereitung:
Die Eier trennen, das Eiweiss steif schlagen und das Eigelb zusammen mit Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig schlagen. Das Joghurt zugeben und mischen. Mehl, Griess, Maisstärke und Backpulver mischen und zufügen. Das Eiweiss vorsichtig unter heben. Einige Himbeeren beiseite Stellen und den Rest vorsichtig unter den Teig mischen. Diesen dann in die vorbereiteten Förmchen füllen und je eine Himbeeren obenauf setzen. Im auf 180°C vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten goldbraun backen.

Recipe in english

Mini semolina-yoghurt-cakes with raspberries
yields approx. 12 Mini Cakes 

ingredients:
  • 2 eggs
  • 50g butter
  • 60g brown sugar
  • 20g vanilla sugar
  • 200g yoghurt, nature
  • 40g teff flour*
  • 10g corn starch
  • 150g millet semolina
  • 1/2 TL baking powder
  • 100-150g raspberries
*teff flour contains more calcium, iron, zinc and potassium than any other grain and is a good alternative to conventional flour

directions:

Separate eggs (yolk from the white), beat the whites until stiff and stir the yolks togehter with butter, vanilla sugar and sugar. Add the yoghurt and mix. Combine flour, semolina, corn starch and baking powder and add. Fold egg whites carefully into mixture. Put aside a few raspberries and add the rest to the dough. Pour the dough into the prepared baking pans and place a raspberry on top of each mini cake. Bake in the preheated oven (180°C) for 30 to 35 minutes until golden brown. 

Kommentare:

  1. Liebe Marina,
    die sehen aber super lecker aus. Könnte mir vorstellen, sie für meine Kunden als kleines Giveaway zu machen. In was für Formen machst Du sie denn? Und dann umwickelst Du sie einfach nett? Ich werde es einfach mal austesten...
    Dir auf jeden Fall ein großes DANKESCHÖN für Deine tollen Rezepte.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche, Iris

    AntwortenLöschen
  2. Hey, die sehen wirklich lecker aus. Ich glaube ich versuche auch mal wieder meine Begabung im Backen und versuche mal, ob ich sie auch so hinbekomme wie du.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Iris

    Ich habe die Küchlein in einer Form von Ikea gebacken, man kann aber z.b. auch kleine Dessert-Ringe verwenden. Die Mini Cakes habe ich dann mit normalem Backpapier und einem Geschenkband umwickelt. Viel Spass beim Ausprobieren!

    Liebe Grüsse
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Eine ganz tolle Idee mit wenig Aufwand. Mit den Bändern sieht das sehr hübsch aus. Die Idee klau ich mir ;-)

    AntwortenLöschen