Dienstag, 24. September 2013

Gâteau aux châtaignes et aux figues


Obwohl wir heute wieder mit herrlichem Spätsommerwetter verwöhnt wurden, habe ich für euch ein Herbstrezept parat. Und zwar habe ich einen Marronikuchen mit Feigen gebacken. Dieser Kuchen war sehr lecker und kam auch bei den Testessern extrem gut an. Einzig die zugefügten Marronistückchen wurden beim Backen teilweise etwas hart, weshalb ich sie beim nächsten Mal wohl vor dem Backen in Rum einlegen oder evt. auch ganz weglassen würde. Als köstliche Alternative zu den Feigen könnte ich mir zudem auch Zwetschgen sehr gut vorstellen. Diese Variante werde ich demnächst mal ausprobieren.




You'll find an english version of the recipe on the following page (link below)

Marronikuchen mit Feigen
für 1 Cake

Zutaten:
  • 80g Halbweissmehl
  • 120g Kastanienmehl
  • 7g Backpulver
  • 150g Butter
  • 3 Eier
  • 120g Zucker
  • 20g Vanillezucker
  •  150g gekochte Marroni (Maronen), zerstückelt
  • 150g frische Feigen
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt


Zubereitung:

Butter im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit die Feigen je nach Grösse vierteln oder achteln. Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die beiden Mehlsorten, Salz und das Backpulver mischen und nach und nach zusammen mit dem Butter zur Eimasse geben. Dann die zerkleinerten Marronistückchen zugeben und mischen. Zum Schluss drei Viertel der Feigen vorsichtig unter den Teig heben und dabei aufpassen, dass die Feigen nicht zu sehr zerdrückt werden. Den Teig in die eingefettete Form füllen und die restlichen Feigenstücke darauf verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C circa 45 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Nach belieben mit frischen Feigen servieren.

Quelle: Adaptiert von Cake & Kuchen von Ilona Chovancova.



Recipe in english

Chestnut cake with figs
yields 1 Cake

ingredients:
  • 80g flour
  • 120g chestnut flour
  • 7g baking powder
  • 3 eggs
  • 150g butter
  • 120g sugar
  • 20g vanilla sugar
  •  150g boiled chestnuts, fragmented
  • 150g fresh figs
  • 1 pinch of salt
  • 1 tsp cinnamon

directions:

Melt the butter in a pan. In the meantime cut the figs into 4 or 8 pieces each (depending on their size). Beat eggs, sugar and vanilla sugar until fluffy. Combine flour, chestnut flour, salt and baking poweder and add together with the butter to the egg mixture. Then add the pieces of chestnut and mix. Finally carefully fold in three quarter of the figs. Pour the dough into a greased baking pan and spread the rest of the figs on top.

Bake the cake in the preheated oven at 180°C for about 45 minutes. Serve with fresh figs if you like.

 

Kommentare:

  1. mmmh das klingt toll und sieht auch so aus... lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Ich möchte deine Rezepte ausprobieren. Du has über Butter geschrieben, aber wieviel braucht man?
    Ich schreibe aus Ungarn. :)
    Danke schöne. Deine Kuchen is sehr toll und sieht auch lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitta
      Du hast völlig recht, die Butter ist in der Zutatenliste irgendwie vergessen gegangen. Ich habe sie nun aber inzwischen ergänzt. :) Danke dir für den Hinweis!
      LG
      Marina von chocolat bleu

      Löschen
  3. Halloich finde das Rezept total klasse ich lasse nur immer die Feigen weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniel
      Falls du Zwetschgen magst, kann ich dir die Variante mit Zwetschgen statt Feigen sehr empfehlen. Diese habe ich vor kurzem ausprobiert und sie hat mir noch viel besser geschmeckt als die Variante mit Feigen.
      LG
      Marina von chocolat bleu

      Löschen
  4. Kastanien sind soooo lecker ;) LG Michael

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Feigen. Das könnte schon fast ein Weihnachtskuchen sein so gehaltvoll. Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer.com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch perEmail von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog

    AntwortenLöschen